Train the Trainer für Mindful Leadership

Live Online-Information

02. September | 19 bis 20:00 Uhr mit dem Weiterbildungsleiter Rudi Ballreich

Concadora in Kooperation mit dem Professional Campus der Universität Witten/Herdecke

PROFESSIONAL CAMPUS

Wir glauben, dass Bildung ein Leben verändert. Neugierig macht, zu Wandel und Wachstum befähigt. Führungspersönlichkeiten zu mehr Verantwortungsfreude und Unternehmertum inspiriert, weil sie im Umgang mit sich, ihren Mitmenschen sowie mit Organisationen reflektierter und souveräner agieren.
In unseren Seminaren, Konferenzen, Lehr- und Studiengängen wächst aus neuester Forschung und unternehmerischer Praxis eine Kompetenzplattform für individuelle und gesellschaftliche Weiterentwicklung – und zugleich ein agiles, wachsendes Netzwerk Gleichgesinnter, das konkrete Perspektiven und Karrierewege öffnet.

UNIVERSITÄT WITTEN/HERDECKE

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein. Sie ist eine Modelluniversität in nicht-staatlicher Trägerschaft mit rund 2.600 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur. Die UW/H steht für eine tatkräftig praktizierte Reform der klassischen Alma Mater. Einerseits führt sie die Tradition eines humanistisch geprägten Bildungsverständnisses fort. Andererseits passt sie die Alma Mater auch an die aktuellen Bedingungen und Anforderungen einer wissensbasierten Gesellschaft an.
In der konsequenten Fortsetzung des Humboldtschen Bildungsideals versteht sie sich dementsprechend als eine unternehmerische Universität im Sinne der Einheit von Forschung und Lehre.

  • Führungskräften sowie BeraterInnen die Fähigkeiten vermitteln, in Organisationen oder für Organisationen achtsamkeitsbasierte Führungskräftetrainings und Führungskräfte-Entwicklungsprogramme durchzuführen
  • Erwerb von persönlichen, fachlichen, sozialen und handlungsorientierten Kompetenzen, um selbstständig Mindful Leadership-Trainings und auch Trainingsprogramme zu gestalten
  • Kompetenzerwerb in Selbstführung und Stressmanagement; Führung, Kommunikation und Konfliktklärung; Führung und Zusammenarbeit in Teams und Meetings, Leadership und Kulturtransformation
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) im Umfang von 30 ECTS-Punkten von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Witten/Herdecke

 

Zulassungsvoraussetzungen

  • Vor der verbindlichen Zulassung zur Weiterbildung ist das Ausfüllen eines Fragebogens und ein telefonisches Auswahlgespräch mit dem Weiterbildungsleiter erforderlich. Den Fragebogen bekommen Sie nach der Anmeldung per Mail zugeschickt, anschließend wird ein Gesprächstermin vereinbart.
  • Aufnahmekriterien: mind. 30 Jahre, mind. 5 Jahre Berufserfahrung, Erfahrung im Umgang mit Gruppen
  • Bereitschaft täglich eine Stunde Körper- und Bewusstseinstraining zu praktizieren
  • Bereitschaft sich durch Lektüre den wissenschaftlichen Hintergründen zu nähern
  • Bereitschaft konkrete Methoden im eigenen Arbeitsumfeld erkunden und anwenden

An wen sich die Weiterbildung richtet

Als TeilnehmerInnen sind vor allem externe und interne Organisations- oder UnternehmensberaterInnen und TrainerInnen, MediatorInnen, Coaches, SupervisorInnen, RechtsanwältInnen und PsychotherapeutInnen angesprochen. Der Lehrgang ist auch geeignet für Führungskräfte, HR-Verantwortliche und innerbetriebliche Konfliktanlaufstellen, die sich für Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen qualifizieren und weiterbilden wollen.

  • Sie lernen grundlegende Konzepte und Methoden der Mediation und des systemischen Konfliktmanagements sowie Basiskonzepte der systemischen Organisationsentwicklung kennen, die für Konfliktinterventionen in Organisationen wichtig sind.
  • Sie entwickeln und festigen Grundhaltungen und Basisfähigkeiten, um als MediatorIn in Konflikten zwischen Menschen vermitteln und tiefer gehende Konfliktbehandlungsprozesse durchführen zu können.
  • Sie entwickeln kognitive, emotionale und praktische Fähigkeiten, durch die Sie sowohl auf der sachlichen als auch auf der persönlichen Ebene Klärungs- und Konfliktlösungsprozesse kompetent begleiten können.
  • Sie üben rationale und künstlerisch-intuitive Methoden, die es ermöglichen, auch tiefer liegende Prozesse in Konflikten zu verstehen, passende Interventionen zu finden und Beratungsprozesse zielführend zu gestalten.
  • Als Grundlage Ihrer persönlichen Konfliktkompetenz entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten zur Präsenz, Achtsamkeit und des Mitgefühls sich selbst und anderen gegenüber weiter. Sie entwickeln die Fähigkeiten zur mediativen Kommunikation.
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) im Umfang von 30 ECTS-Punkten
  • Anerkannt von den führenden Berufs- und Fachverbänden
  • Deutschland: Die Ausbildung erfüllt die im deutschen Mediationsgesetz (MediationsG) / Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungs- Verordnung/ZMediatAusbV) benannten inhaltlichen Voraussetzungen, um die Bezeichnung „Zertifizierter MediatorIn“ führen zu können. Der Lehrgang ist vom Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA) anerkannt und er schließt mit einer BMWA-Zertifizierung ab. Der Lehrgang entspricht den Ausbildungs-Richtlinien des Deutschen Bundesverbandes Mediation (Bme.V.).
  • Schweiz: Der Lehrgang entspricht den Anforderungen, um beim schweizer Mediations- Dachverband SDM als MediatorIn anerkannt zu werden.
  • Österreich: Der Lehrgang entspricht den Anforderungen, um in Österreich beim Justizministerium in die Mediatorenliste eingetragen zu werden.

 

Das bringen Sie mit

  • Akademisches Studium oder mindestens 3 Jahre Berufserfahrung
  • Vollendung des 28. Lebensjahrs
  • Abgeschlossenes Studium wünschenswert
  • Gute Kenntnisse und Fertigkeiten der Kommunikation, die in Kommunikationstrainings und Beratungsausbildungen vermittelt werden
  • Bereitschaft, sich zwischen den einzelnen Modulen in selbstorganisierten Peergroups zum Üben der Mediation und zur Erarbeitung der agilen Lernprodukte zu treffen (in Präsenz und auch virtuell)
  • Bereitschaft zur persönlichen und fachlichen Vertiefung im Selbststudium (Literatur, Lehr-Videos)

An wen sich die Weiterbildung richtet

Als TeilnehmerInnen sind vor allem externe und interne Organisations- oder UnternehmensberaterInnen und TrainerInnen, MediatorInnen, Coaches, SupervisorInnen, RechtsanwältInnen und PsychotherapeutInnen angesprochen. Der Lehrgang ist auch geeignet für Führungskräfte, HR-Verantwortliche und innerbetriebliche Konfliktanlaufstellen, die sich für Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen qualifizieren und weiterbilden wollen. Der Lehrgang erfüllt die Anforderungen einer Mediationsausbildung mit Schwerpunkt Mediation in Organisationen und Unternehmen.

Ihre Perspektiven

Systemisches Konfliktcoaching
Unterstützung von einzelnen Personen in Konfliktsituationen im Kontext der Team- und Organisationsdynamik

Transformative Mediation
Tiefgehende Beziehungsklärung und Konfliktlösung zwischen Streitenden im Organisationskontext

Systemische Teammediation
Konfliktklärung im Team und zwischen Teams und Abteilungen im Organisationskontext – Entwicklung von Fähigkeiten und Methoden zum konstruktiven Umgang mit Teamkonflikten

Systemische Organisationsmediation
Bearbeitung von komplexen Organisationskonflikten mit Akteuren auf unterschiedlichen Ebenen der Organisation

Konfliktmanagement-Systemdesign

Entwicklung von Fähigkeiten, Haltungen, Rollen, Prozessen und Strukturen für den konstruktiven Umgang mit Konflikten in der ganzen Organisation und der Entwicklung einer kreativen Konfliktkultur

Systemisches Konfliktmanagement und Organisationsentwicklung
Spannungen und Konflikte als Chancen nutzen zur Weiterentwicklung der Organisation – Überleitung von Organisationsmediation in Organisationsentwicklung;

Dozenten und Dozentinnen

Rudi Ballreich

Fachliche Leitung

Arbeitet als systemischer Organisationsberater, Mediator und Trainer für Mindful Leadership. Er hat seit 2012 Mindful Leadership als differenzierten Ansatz der Führungskräfte-Entwicklung ausgearbeitet. Seit 2021 ist er Geschäftsführer der Concadora GmbH.

weiterlesen

 

Dr. Britta Hölzel

ist Diplom-Psychologin, Neurowissenschaftlerin, Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)- und Yoga-Lehrerin.

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

lehrt Philosophie und politische Theorie und ist einer der führenden Philosophen unserer Zeit. In seinem Buch „Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie“ zeigt er die Bedeutung der ethischen Haltungen der Akteure in Wirtschaft und Gesellschaft. Er war Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder, Kulturreferent der LHS München und Präsident der Gesellschaft für analytische Philosophie sowie der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Prof. Dr. Joachim Bauer

ist Neurowissenschaftler, Psychotherapeut, Arzt und Autor. Für seine Forschungsarbeiten an der Universität Freiburg erhielt er den renommierten Organon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie.

Dr. Alexander Poraj

ist Zen-Meister und spiritueller Leiter des Benediktushofes.

 

Prof. Dr. Marcel Hülsbeck

Beschäftigt sich als Inhaber des WIFU-Stiftungslehrstuhls für Management von Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke mit der Entstehung und Reduzierung von Angst durch Führung sowie dem Zusammenhang von Motivation von MitarbeiterInnen und Achtsamkeit im Führungshandeln.

 

Susanne Breuninger-Ballreich

ist Schauspielerin, Gestalt-Psychotherapeutin, Tanztherapeutin, MBSR/MBCT-Lehrerin und leitet eine Ausbildung für MBSR- und AchtsamkeitslehrerInnen (ZAS-Zentrum für Achtsamkeit Stuttgart).

 

Prof. Dr. Niko Kohls

forscht und lehrt an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg als Professor für Gesundheitswissenschaften und hat eine der weltweit größten Studien zu Achtsamkeit am Arbeitsplatz wissenschaftlich begleitet.

 

STIMMEN EHEMALIGER TEILNEHMERINNEN

Der Lehrgang stellte mich vor die Entscheidung, ob ich als Führungskraft anders wirksam werden will … Nämlich in der Tiefe. Damit hatte ich nicht gerechnet!

Klaus Schavan

Technischer Geschäftsführer

Termine

Die Module beginnen am Montag um 12:00 Uhr mit dem Mittagessen und enden am Freitag um 14:30 Uhr.
Die Schweigeretreats (Modul 3 und Modul 6) beginnen am Sonntag um 18:00 Uhr.

Modul 1

22.11. – 26.11.2021

Selbstführung und Stressmanagement

Modul 2

14.03. – 18.03.2022

Schweigeretreat

Modul 3

20.06. – 24.06.2022

Gestaltung von Stressmanagement-Trainings in Organisationen

Modul 4

11.09. – 16.09.2022

Führung, Kommunikation und Konfliktklärung

Modul 5

21.11. – 25.11.2022

Schweigeretreat

Modul 6

13.03. – 17.03.2023

Gestaltung von Kommunikations- und Konflikttrainings

Modul 7

10.07. – 14.07.2023

Führung und Zusammenarbeit in Teams

Modul 8

16.10. – 20.10.2023

Gestaltung von Trainings für effiziente Teammeetings

Modul 9

22.01. – 26.1.2024

Leadership und Kulturtransformation

Modul 9

folgt in Kürze

Gestaltung von Mindful Leadership Trainings zur Unterstützung von Kulturtransformationsprozessen

Benediktushof – Zentrum für Meditation und Achtsamkeit.

Eine besondere Weiterbildung braucht einen besonderen Ort, weshalb wir für Sie den Benediktushof – Zentrum für Meditation und Achtsamkeit ausgewählt haben.

Wir haben für Sie außerdem ein Zimmerkontingent reserviert. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit im Einzelzimmer zu übernachten. 

Kosten

12.450 Euro

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht im Preis inbegriffen und am Veranstaltungsort separat zu verrichten.

 

Anmeldeschluss ist der 16. September 2021!

„Wenn die Menschen den Sinn erleben, wird echte Veränderung möglich.“

Im Arbeitsalltag ist das Bewusstsein für den Sinn in der Arbeit oft verschüttet – durch Routine, Stress und starre Strukturen. Wenn Menschen in Teams und Organisationen den inspirierenden Sinn in ihrer Aufgabe erleben, können und wollen sie ihr Potenzial entfalten! Davon bin ich überzeugt. Veränderung beginnt deshalb im Kopf und im Herzen, wirkt aber besonders nachhaltig, wenn das gemeinsam mit andern im Team geschieht. In unserer Beratungsarbeit helfen wir, das kreative Feld zwischen Problemfühlen und Strahlkraft von inspirierenden Zukunftsideen zu entwickeln. Dadurch entsteht Veränderungsenergie und der Weg wird frei für eine nachhaltige Transformation von Mitarbeiter*innen, Teams und dem ganzen Unternehmen.

Das Concadora-Team – Begleitet Sie beim Wandel

Im Concadora-Team verbindet sich langjährige Erfahrungen in Organisationsberatung, Managementtraining und Mediation mit wissenschaftlicher Forschung zu Personalentwicklung und innovativer Produktentwicklung bei virtuellem Lernen. Gemeinsam ist die Idee, neue Beratungs- und Lernformate zu entwickeln, die Begegnung in Präsenz in einer fruchtbaren Weise verbindet mit virtuellen Beratungs- und Trainingsansätzen.

Eleanor Olson

Eleanor Olson

Unternehmensberaterin & Organisations- und Gesundheitspsychologin, Fachfrau für Arbeitsgesundheit und Gruppendynamik mit den Schwerpunkten Stress- Bewältigung, Kommunikation und Mediation

Kontakt

Irene Ossa

Irene Ossa

Trainerin Mindful Leadership, Systemischer Business Coach (SG), MBSR Trainerin, Leiterin Systemische Strukturaufstellungen, IFS Coach

Kontakt

Jan Stöhr

Jan Stöhr

Organisationsberater, Spezialist für Kognitive Neurowissenschaften, Learning & Development Experte mit Schwerpunkten auf E-Learning, Stress-Bewältigung, Kommunikation und Mediation

Kontakt

Jassir Qushta

Jassir Qushta

Unternehmensberater, promovierter Marketingfachmann, Experte für innovative Learning Experience Plattformen und Corporate Learning

Kontakt

Julien Lemal

Julien Lemal

Trainer, Coach und Berater in Unternehmen für Selbstbewusstsein und Selbststeuerung; Stressbewältigung und Resilienz; Emotionale Agilität; Situatives Führen und Mindful Leadership; Achtsame Kommunikation und Konfliktmanagement; Teambuilding und Changemanagement

Kai Splittgerber

Kai Splittgerber

Organisationsberater, Mediator und agile Coach, Erfahrungen als Geschäftsführer, Lehraufträgen an verschiedenen Universitäten

Kontakt

Kristin Bub

Kristin Bub

Personal- und Organisations-Entwicklerin, systemischer Coach, Mediatorin, Mindfulness-Trainerin mit langjähriger Erfahrung als interne Personalentwicklerin

Kontakt

Ruben Pfitzenmaier

Ruben Pfitzenmaier

… forscht zu den vielfältigen Effekten von Praxis, Übungen und Gewohnheiten, arbeitet als Lektor und Publikationsberater sowie als Lehrbeauftragter in den Kulturwissenschaften, hält Vorträge und Workshops zu Philosophie, Rhetorik und Kulturwissenschaft, akademisch wie außer-akademisch.

Rudi Ballreich

Rudi Ballreich

Geschäftsführer der Concadora GmbH, Organisationberater, Mediator und Mediationsausbilder, Trainer für Mindful Leadership, Gründer der Mindful Leadership Konferenz

Kontakt

Yi-Cong Lu

Yi-Cong Lu

Seit 2016 ist er als Trainer, Organisationsberater und Design Thinking Coach tätig. Er begleitet Organisationen und interdisziplinäre Teams in Innovationsprozessen und bei der nutzerzentrierten Entwicklung von digitalen und analogen Produkten sowie Services.

Newsletter

Bleiben Sie dran – mit unserem Newsletter. Ihre Vorteile:

  • Infos zu den nächsten Terminen
  • neue Erkenntnisse
  • Impulse für Ihre Praxis

Einfach anmelden!